Tegernsee

Sodale, mal wieder einen Wettkampfbericht schreiben. Na zumindest zum Teil. Denn wenn der Charly eine Reise tut, dann hat er was zu suchen In der Früh gings los, auf freien Straßen gings mit Hurra nach Peißenberg. Dort zwei Brezen gekauft und nen Kaffee zum mitnehmen. Weiter gings nach Peißenberg. Öhm. Ja, auf dem Kreisverkehr war die Lorelei. Ne, es war nur eine Kohlenlore. Denn in Peißenberg gabs ja viele Jahre Steinkohleabbau. Gut, dass es so früh war, dann waren net so viel Autos unterwegs. Man kommt sich halt blöd vor auf einer Verkehrsinsel. Die Dose ward gefunden und als ich diese mit dem Magnet wieder hinmachen wollte, war ich ganz schön erstaunt, dass Steine am Magnet hängen blieben. So viel Eisen ist in den Steinen.

Ohne weitere Erlebnisse kam ich in Gmund am Tegernsee an. Schlau wie ich war, hab ich mein Fahrrad mitgenommen und bin zur Nachmeldung geradelt. Dass Nachmelden sinnvoll war, sah ich, als ich die Schlangen an den Voranmeldungen sah. An der Nachmeldung war kaum ein Mensch. Ätsch.

Als ich meine Startnummer hatte, musste ich erstmal einen Berg hoch. Naja, Cache suchen. Von dort oben konnte ich schön über den Tegernsee blicken und das Gewusel beim Startbereich.
5 Minuten vor dem Start war ich auch schon im Startblock und wartete auf den Start. Der Herr Wessinghage war da. Ihr wisst schon, der Europameister über 5000 Meter im Jahre 1982.
Dann war Start und los gings.
Ich hatte keine Zeitvorstellungen und lief halt mal so vor mich hin. Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, dass es bergab ging. Vielleicht wars ja auch so. Kalt wars aber mit 10°. Der Wind hat sein Übriges dazu getan.
Wir liefen nach Tegernsee. So stellt man sich Oberbayern vor. Lederhosen, Dirndl und eine Art Rübezahl, der von einem Wahlplaket grinste.


Alle paar Kilometer gabs Iso und Wasser. Nach etwa 10 km auf der komplett gesperrten Bundesstraße gings auf der andern Seite des Sees zurück. Aber hier war nix mehr mit flach oder Straße. In Rottach Egern gings noch. Aber dann kam schon die eine oder andere Steigung.
Nach 16 km musste man noch über einen Kilometer bergauf laufen. Nach weiteren Hügeln war das aber überstanden. Dafür wurde man am Schluß mit einem Spurt bergab belohnt. Über einen Kilometer gings bergab und die letzten 1100 Meter lief ich noch in knapp 4:30 und so schaffte ich es doch noch unter 1:50 Stunden.
Ich ging direkt zu den Beweiseisen, die man seperat kaufen musste und bewaffnete mich mit zwei Wurstsemmeln und schon war ich wieder verschwunden. Keine Lust auf Zielgeplänkel. War auch zu kalt im Laufhääs.
Also zurück zum Auto und umgezogen. Dann gings zum Soldatenfriedhof von Gmund. Warum? Klar, weil da ein Cache liegen sollte. Aber denkste, es war nur ein Loch in der Wand. Dose geklaut. Aber ich hab ja meist eine Reservedose dabei und hab die dort deponiert. Der Besitzer der Dose hat sich auch schon bedankt via Mail.
Dann fuhr ich nach Bad Tölz. Dort steht eine alte Dampfwalze. Ich stellte bergan mein Auto ab und ging zu der Walze. Die Dose war schnell gefunden. Deckel runter und dann hör ich Tuck tuck tuck tuck, das langsam näher kam. Irgendwann sah ich hoch und sah einen blauen Corolla auf mich zurollen. Lustig was man innerhalb von einer Sekunde alles denken kann.

So ein Auto hab ich auch
Das IST mein Auto

Wieso kommt jetzt mein Auto auf mich zu? Und wieso macht es Tuck, tuck, tuck? Wie auch immer, ich machte einen Satz auf das Auto zu, riss die Tür auf und zog die Handbremse.
Ich hab statt dem ersten Gang den dritten oder fünften genommen. So passierte es, dass das Getriebe das Auto nicht halten konnte und mir der
Corolla plötzlich entgegen kam.
Obwohl ich mich ganz schön erschrocken hab, musste ich dann doch lachen. Das Auto hätt ja auch in Bad Tölz landen können oder in der Isar. Das wär doch ein Klassiker gewesen, wenn ich hinter meinem Auto herrenn, das sich rückwärts vom Acker macht.

Nach ein paar weiteren Dosen auf dem Heimweg war ich wieder pünktlich Zuhause um den verdienten Sieg von Hoffenheim gegen Dortmund anzusehen.

 

21.9.08 20:17

Werbung


bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hase (21.9.08 20:27)
Einen Kaffee zum Mitnehmen gabs? Keinen Kaffee to go?

Siehste Hase, deswegen zieh ich halt doch manchmal die Handbremse an. Das ist gar nicht unbedingt so arg blöd, weisch? Dann macht sich das Auto nicht einfach vom Acker, in den Tegernsee rein

Das mit den Sub-1:50 find ich toll, mal eben so locker aus der Hüfte raus. Mein Held


Charly / Website (21.9.08 20:41)
Kaffee zum mitnehmen
Net to go, nö.
Verweiger
Das Höchste war ja kürzlich 'Zeitung to go' Boah wie blöd.
Ja, Corolla im Tegernsee wär arg blöd. Gibt Schimpfe :D
Die 1:50 sind total ok, find ich.


Hase (21.9.08 21:55)
Es waren aber doch gar keine 1:50. Es waren 1:49:50, das ist fei ein himmelweiter Unterschied


Uli / Website (22.9.08 09:11)
Corolla to go, sozusagen.
1:49 ist schon sehr in Ordnung. Hätte ich nicht drauf zur Zeit. Trotzdem werde ich unseren Duell-Spielstand in meinem Blog entfernen. Das wird wohl nichts mehr dieses Jahr. Oder hast Du noch Ambitionen?

Gruß
Uli


José / Website (22.9.08 11:35)
Gratulation zu den 1:49!

Ja... zum Glück wurde aus dem "So ein Auto hab ich auch" nicht ein "So ein Auto hatte ich auch"


Charly (22.9.08 12:37)
Uli:
Corolla to go.
Ja geil
Super
Wegschmeiss
hihi

Du wirst doch wohl 1:49 drauf haben???
Ich bin noch am überlegen, ob ich mich noch an die 10 km ranwagen soll? HM wird dieses Jahr auf jeden Fall keine Bestzeit mehr.

Jose: Ja das wär arg blöd gewesen. So nen Corolla hatte ich auch mal


Hase (22.9.08 12:59)
Hi hi, der Uli. Corolla to go. Der war gut

Hast jetzt echt nochmal Lust auf 'nen Zehner, Hase? Wo du doch die Zehner sooo gerne magst, gell?
Aber das kommt bestimmt daher, dass du neulich im Training einfach so aus der Hüfte raus so einen schnellen Zehner gelaufen bist, gell?


muttern (22.9.08 13:37)
das arme Auto wollte dich bestimmt zu deinen Wurzeln fahren,wären ja nur 9 km gewesen,Bericht wieder toll ,vielleicht wäre ich mitgefahren
gruß muttern


Werner (22.9.08 15:55)
Lauf halt am Samstag beim Weilheimer mit, die 3 Heumann Brothers sind auch am Start
Startnummernabholung und Fahrservice mit inbegriffen.

Hab jetzt mit nem 6-Wochen Plan auf die 46er Zeit trainiert und am Freitag krieg ich Schnupfen, Halsweh und Husten
Hoffe es ist bis Samstag wieder gut !


Charly (22.9.08 21:55)
Ne Werner. Das geht leider nicht.
Ich hab am Wochenende Nachtschicht. Sonst wär ich gern nach Weilheim gekommen.
Den Schnupfen, Husten, Halsweh kriegst noch weg, dann hauts auch mit den 46 Minuten hin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen