Frühling

Hallo Frühling
Lang nicht mehr gesehen. Müsste so 9-10 Monate her sein. Wie gehts denn altes Haus? Uns gehts allen gut.
Ich finds schön, dass du mal wieder vorbei schaust, das ist aber auch bitter nötig nach dem harten Winter. Ja, war ironisch gemeint, du hast mich erwischt. Aber nichtsdestotrotz ist es schön dich wieder zu sehen.
Es ist einfach immer wieder wunderbar, wenn du warme Luft mitbringst, so wie heute die 16°. Das hellt auch sofort die Laune auf.
Ich bin vorhin zu dir raus gegangen, um im Laden noch Butter zu kaufen. Ich mach die Tür auf und schon hast du mich begrüßt. Und du hast auch eine Menge Vögel mitgebracht, die in den Bäumen voller Lebenslust zwitschern. Genau das mag ich so an dir, diese laue Luft, die Vögel, der Sonnenschein und der leichte Wind der mir um die Nase weht. Da eilt man dann nicht durch die Straßen und will möglichst schnell wieder Zuhause sein. Nein, man sieht sich um, schlendert gemütlich die Gassen entlang und schaut sich das alljährliche Wunder der Natur an.
Die Bäume wollen schon grün werden. Zum Teil schaffen sie es schon. War das in Montbard ein Kirschbaum, der in voller rosa Blüte stand und die Tristigkeit der Stadt vergessen lässt, solange man diesen Baum ansieht? Das Gras ist schon am wachsen und sieht nicht mehr so niedergewalzt aus und schmutzig. Nein, ein richtig leuchtendes Grün ist schon zu sehen. Du wirst lachen, aber wir haben heute schon einen Mann den Rasen mähen sehen, vielleicht hat er ja zum Geburtstage einen neuen Rasenmäher bekommen und musste ihn schnell mal ausprobieren.
Was ich noch sehen konnte, das sind lauter verschiedene Blumen, die sich schon aus dem Boden getraut haben. Sogar der Löwenzahn wackelt schon gelbleuchtend im Wind. Und überall hört man schon die Trompetenkäfer.
Ja, jetzt bist du da und wirst den Winter verdrängen. Die Schneeschaufeln werden wieder in der Hütte verstaut und der Wintermantel in den Schrank gestellt.
Heute Mittag waren wir auch in unserem Wald. Es war nämlich das letzte mal dass wir die Mittagspause in diesem Wald bei Montbard machen konnte. Das war das ideale Wetter, dass wir uns schön von unserem Wald und dem Eremiten verabschieden konnten. Noch einmal die Eremitendusche beguckt, seinen Whirlpool, den Garten, den See mit dem überschwemmten Boot darin, der Bach mit dem viel zu klaren Wasser und die hübsche kleine Steinbrücke.
Bitte? Wie? Du bleibst nicht lange? Ja aber warum denn nicht?
Hm, ich weiß dass es dir leid tut, deswegen brauchst du nicht so bedröppelt auf den Boden schauen.
Tja, wieso soll das Wetter denn schlecht werden am Wochenende? Wir wollen doch alle, dass du bleibst. Du weisst aber schon, dass wir am Wochenende einen Halbmarathon laufen wollen? Da können wir keinen Regen und Windböen bis 50km/h gebrauchen?! Aber wenn du meinst, du bist noch etwas zu schwach, dann leg dich ruhig noch ein bisschen hin und komm dann umso kräftiger wieder zurück, wenn der Winter sein Pulver verschossen hat. Wir werden voller Sehnsucht auf dich warten. Aber danke schön, dass du uns schon mal daran erinnert hast, wie schön du bist.
Bis bald

14.3.08 14:30

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hase / Website (14.3.08 16:00)
Du bist ja ein süßer Hasenpoet
Schööön geschrieben hast du das.
Hoffentlich kann das den Frühling davon überzeugen, zumindest bis Sonntag noch zu bleiben.
Aber es soll stürmisch werden am Sonntag



Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen