Halbmarathon in Gray

So, nachdem Kerstin von ihrer Superbestzeit geschrieben hat, schreib ich auch noch einen Bericht von Gray.
Naja, wo fang ich denn an?
Am Start, das wär ja logisch, nicht wahr?
Ich hab drauf spekuliert, dass ich meine HM Bestzeit von 1:36:38 unterbieten könnte, wenn alles prima läuft. Wir werden sehen.
Pünktlich zum Start schoß jemand in die Luft, beziehungsweise in den strömenden Regen und die 481 Halbmarathonläufer stoben davon.
Ich stand ziemlich weit vorne, aber es war ok so. Nix Gedrängel. Ich habs gut erwischt diesmal.
Den ersten Kilometer lief ich natürlich viel zu schnell, in 4:12. So gehts ja net. Wobei ich sogar am Anfang ne Pace unter 4 Minuten hatte, aber schnell hab ich mich eingekriegt.
Schon hat es wieder aufgehört zu regnen, aber plötzlich war da ein Berg. Der war so 600 Meter lang. Gar nicht geil, kann ich gar nicht brauchen. Da verhagelts dir dein Vorhaben schon nach 2 km.
Ich musste mich zusammen nehmen um nicht zu schnell hoch zu laufen. Pfeif auf die Pace in dem Moment.
Nun denn, den Kilometer konnt ich nur in 4:52 machen, wobei das auch noch recht flott war für den Berg. Oben angekommen musste ich erstmal durchpusten. Das fiel leichter, weil ich ordentlich Luft bekam von dem starken Gegenwind.
Ich hab mich an zwei Kollegen gehängt und hab mich in den Windschatten gestellt. Das funktionierte einigermaßen und sie hielten mir den Wind ab. So konnte ich schön in 4:32 er Pace laufen. Manchmal 4:28, dann wieder 4:34. Es lief ganz gut soweit. Schließlich bog man ab und hatte Seitenwind. Das war etwas angenehmer.
Nach 5 km schlief mir langsam der linke Fuß ein. Was soll DAS denn jetzt? Ich schnüre meine Schuhe nie zu fest und das war auch heute auf keinen Fall so.
Immer mehr schlief mir der Fuß ein und es gab ein paar Stellen, an denen ich mit der Zeit kein Gefühl mehr hatte. Ich konnte es mir aber auch nicht erlauben da mal stehen zu bleiben und die Beine auszuschütteln.
Mit Rückenwind legte ich die nächsten Kilometer zurück, mit dem Nachteil, dass es furchtbar warm in den Klamotten wurde. Ausserdem schlief mein Fuß immer fester vor sich hin. Ihm war vielleicht langweilig.
Nach 10 km hatte ich 45:23 auf der Uhr stehen. Super, passt. Damit könnts sogar knapp reichen für die Bestzeit. Das fanden meine Füße auch und nach 11 km wachte der linke Fuß auch langsam wieder auf. Schon komisch, oder?
So tingelten wir nun an der Saone entlang, rauf auf eine Brücke, was mir natürlich wieder die Pace verhagelte und den 12. Kilometer lief ich nur in 4:40. Wo soll ich bloß die Sekunden aufholen?
Ich versuchte etwas schneller zu laufen, aber es ging nicht. Ich war haargenau an der Grenze. Lief ich 2 Sekunden schneller auf den Kilometer, merkte ich sofort, wie ich zumachte. Lief ich die 2 Sekunden wieder langsamer, war ich im Soll und konnte das Tempo beibehalten, das immer so bei 4:32 war.
Die Kilometer bis 16 liefen sehr gut und dann plötzlich regnete es wieder. Sehr pünktlich zu dem Zeitpunkt wo man nach 17 km nach rechts abbog und voll in den Gegenwind hinein. Es war fies, es war hart. Mir regnete es voll ins Gesicht rein und der starke Wind erledigte den Rest. Ich versuchte die Pace zu halten, aber es ging halt einfach nicht. So lief ich die folgenden Kilometer alle in 4:40 - 4:42 er Pace und so sah ich auch endgültig die Bestzeit dahin schweben.
Doch irgendwann hört jedes Rennen auf und schließlich kam ich nach 1:38:48 im Ziel an.
Nix Euphorie, nix Hochgefühl. Aber ich war trotzdem nicht unzufrieden mit der Zeit. Geht scho.
Ich frag mich bloß wo ich die 2 Minuten verloren hab. Da war natürlich der Berg und die letzten vier Kilometer. Aber dazwischen war ich eigentlich immer im Soll. Naja und der Lauf war wohl auch ein paar Meter länger.
Ich hängte mich nach dem Zieleinlauf erstmal über ein Gitter und ein besorgter Mitarbeiter kam zu mir und fragte, obs mir gut ging. Ich winkte bloß ab, aber er fragte mich nochmal, obs mir gut geht. Ja, es ging mir ganz gut, wie es einem numal so geht nach nem Halbmarathon.
Auf dem Weg zur Verpflegung gabs noch für jeden einen wunderschönen Pokal, den Hase sofort in den Müll werfen wollte, weil er einfach so prächtig anzusehen ist
Die Versorgung übrigens im Ziel war natürlich wieder tipptopp. Da sind die Franzosen echt der Hammer. Da wirst du versorgt wie ein König.
Aber ich hatte jetzt erstmal nicht viel Zeit um zu futtern, denn ich wollte unbedingt den Zieleinlauf von Kerstin sehen. So zog ich mich schnell am Auto um und trabte vor zum Ziel und siehe da, nach 1:53:19 kam Hase ums Eck gebretzt und hatte noch reichtlich Kraft für einen Schlussspurt. Sofort im Ziel nahm ich sie in die Arme und war mit ihr happy, dass sie so eine Superzeit gelaufen ist. Gleich kam auch wieder der Mitarbeiter an und fragte, ob es Kerstin gut geht. Ca va. Ca va et toi? Grins.
Nun wurde es aber Zeit, dass wir uns aufs Bufett stürzten. Die Lebkuchen, Orangen, Trockenfrüchte etc. warteten auf uns und vorallem der heiße Tee.
Hase kam auf dem Grinsen gar nicht mehr raus und ich grinste mit ihr mit. Schööön.
Ich bin fei scho arg stolz auf meinen Schatz und bin bestimmt auch ein bisschen schuld daran, dass sie so eine Zeit gelaufen ist.
Und dann fuhr ich uns im Regen zurück in den Hasenstall, wo wir gegenseitig unsere Heldenschmerzen klagten, wobei wir nicht vergaßen zu grinsen.
Zuhause angekommen, versuchten wir aus dem Auto zu steigen. Vor uns standen 5 Leute und waren sich gerade einig, dass alles immer schlimmer wird, denn auch hier war Kommunalwahl, als wir unsere lädierten Gräten aus dem Auto wuchteten und gleichzeitig: Aua, au, Aua sagten. Die Leute sahen uns etwas seltsam an, denn wer sagt schon aua und grinst dabei? Die Deutschen sind ja komisch drauf.

(Die Seite von myblog.de hat wohl momentan a bissal Schwierigkeiten.)

17.3.08 12:17

Werbung


bisher 17 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hase / Website (17.3.08 12:28)
Was für ein schöööner Bericht!!
Ich liebe deine Laufberichte.
Und ich bin total objektiv


Hase (17.3.08 12:35)
Was für ein schöööner Bericht!!
Ich liebe deine Laufberichte, die sind immer sooo witzig und lebensnah.
Und ich bin völlig objektiv

Du bist mein Heldenhase


Hase / Website (17.3.08 12:40)
Was für ein schöööner Bericht!!
Ich liebe deine Laufberichte, die sind immer sooo witzig und lebensnah.
Und ich bin völlig objektiv

Du bist mein Heldenhase


Hase / Website (17.3.08 12:41)
Was für ein schöööner Bericht!!
Ich liebe deine Laufberichte, die sind immer sooo witzig und lebensnah.
Und ich bin völlig objektiv

Du bist mein Heldenhase


Hase / Website (17.3.08 12:51)
Was für ein schöööner Bericht!!
Ich liebe deine Laufberichte, die sind immer sooo witzig und lebensnah.
Und ich bin völlig objektiv

Du bist mein Heldenhase


Uli / Website (17.3.08 12:57)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 12:58)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 13:00)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 13:02)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 13:05)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 13:08)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 13:09)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Uli / Website (17.3.08 13:11)
Charly, ich finde es nett von Dir, dass Du mich nicht im März schon in Zugzwang bringst und im Duell in Führung gehst. Bei einer solchen Laufstrecke und den Bedingungen wäre das auch mehr als unverschämt gewesen
Ich finde, mit der Zeit kannst Du zufrieden sein. Das nächste Mal bist Du drei Minuten schneller und schon steht es 1:1


Anja / Website (17.3.08 18:53)
Ich schreib hier rein, weil ich

a) auch gratulieren wollte, auch wenn Du nicht ganz zufrieden bist
b) mal schauen will, wie oft mein Eintrag geblogt wird.


Anja / Website (17.3.08 18:53)
Ich bin enttäuscht;-)


Uli / Website (17.3.08 20:29)
Da siehst Du mal, wie dringend ich meinen Kommentar abgeben wollte. Nun hat es auch der Letzte kapiert, was Hase und ich sagen wollten


Hase / Website (17.3.08 22:31)
Ja Uli, ich beömmel mich hier auch schon die ganze Zeit über unsere verzweifelte Kommentiererei

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen